Projektübersicht

Ziel des Projektes ist die Finanzierung der Erstbeschaffung von zwei AED="Automatisierter Externer Defibrillator"="Laien-Defi" durch die Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen, sowie die Deckung der laufenden Kosten für den Unterhalt der Geräte. Um im Notfall bei betreffenden Personen sofort Erste Hilfe Leisten zu können und so Leben zu Retten.

Kategorie: soziales Engagement

Stichworte: AED, defi, Erste Hilfe, Reichertshofen, Feuerwehr

Finanzierungszeitraum 05.05.2017 10:03 Uhr - 01.08.2017 10:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Es ist Sonntagnachmittag, man trifft sich am Sportplatz um gemeinsam die heimische Mannschaft anzufeuern. Plötzlich greift sich ein Zuschauer an die Brust, krümmt sich und bricht nach ein paar Sekunden leblos zusammen. Umstehende sprechen den Mann an, schütteln ihn,aber er reagiert nicht. - Ein typisches Anzeichen dafür, dass das Herz nicht mehr richtig arbeitet und schnelle Hilfe Notwendig ist. Die Uhr tickt......

Ohne Hilfe sinkt die Überlebenschance des Bewusstlosen pro Minute um 10%. Bei akutem Herzversagen zählt somit jede Minute. Bis ein Arzt auf dem Land zur Stelle ist, wird es im Regelfall dauern. In einer solchen Situation ist das schnelle Eingreifen von Laien das entscheidende erste Glied in der Rettungskette. Dafür gibt es eine wirksame Lösung: automatisierte externe Defibrillatoren (AED). Die Bedienung ist ohne Vorkenntnisse möglich. So kann in den entscheidenden Minuten ein jeder zum Lebensretter werden. Mit dem Einsatz dieses Gerätes, das durch einen gezielten Stromstoß dafür sorgt, dass das Herz wieder in einem geregelten Rhythmus schlägt, steigt die Überlebenschance auf über 90%.

Dieses Szenario ist kein Einzelfall. In Deutschland sterben jährlich mehr als 100.000 Menschen an einem sogenannten "plötzlichen Herztod". Die Ursachen dieser Herzversagen sind vielfältig, oftmals stehen sie aber in Zusammenhang mit einer Herzrhythmusstörung. In solchen Fällen ist der Pump-Rhythmus des Herzens gestört - entweder dadurch, dass das Herz plötzlich unregelmäßig pumpt oder dass der Herzmuskel sich nicht mehr richtig zusammenzieht und deswegen kein Blut mehr pumpen kann. Die mangelnde Versorgung des Körpers mit Sauerstoff führt dann innerhalb kürzester Zeit zum Tod.

Jeder ob Jung oder Alt kann in die lebensbedrohliche Situation eines Herzkammerflimmerns oder einer Herz-Rhythmus-Störung kommen - und genauso plötzlich können wir alle als Retter gefragt sein. Wir setzen uns für eine Erstanschaffung von zwei Geräten ein und wollen zugleich die "Angst vor dem Helfen" nehmen, denn der Retter kann im Notfall nicht falsch handeln. Wenn ein Stromstoß nicht notwendig sein sollte, löst der AED auch tatsächlich nicht aus. Somit braucht niemand Hemmungen haben, einen AED zu benutzen. Denn die Bedienung ist kinderleicht - und die Überlebensrate nach einer Reanimation kann sich verdoppeln oder verdreifachen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen in Reichertshofen 2 Geräte installieren, um zeitnah Hilfe leisten zu können. Ein Gerät soll auf dem Sportgelände des Fußballvereins FBR aufgestellt werden, um das Leben von Sportlern und Zuschauern im Akutfall zu Retten.
Der zweite Standort wird im Ortszentrum am Feuerwehrhaus eingerichtet und ist für jedermann zugänglich. Das Gerät kann zudem bei Einsätzen der FF Reichertshofen mitgeführt werden
Es kann jeden von uns treffen, daher sollten wir alle die Möglichkeit erhalten, schnell auf ein Solches Gerät zugreifen zu können.

Je mehr AEDs es gibt, umso mehr sind sie auch in den Köpfen der Bürger bekannt. Außerdem ist es wichtig das der Bevölkerung die Angst vor dem Umgang mit den Geräten genommen wird. Hierzu wird die Feuerwehr Reichertshofen mit seinen ausgebildeten Führungskräften Einweisungs-Abende anbieten. Hier lernen die Teilnehmer die Funktionsweise und Einsatzbereiche der AED, bevor sie einen praktischen Test an einer Puppe durchführen können.

Ziel ist es, möglichst vielen Bürgern die Funktionsweise und das Selbstvertrauen zu vermitteln, AEDs im Notfall eigenständig einsetzen und bedienen zu können

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ihre Spende kann Leben retten!
Gesundheit ist das höchste Gut das wir haben. Im Falle einer unerkannten Herzerkrankung kann es ungeachtet von Alter, Geschlecht und Fitnesszustand zu einer Situation kommen in der eine schnelle Wiederbelebung durch eine Defibrillation die letzte Chance auf ein Überleben darstellt.
Der zur Unterstützung des Projektes gespendete Betrag kann somit helfen, das Leben des Spenders oder auch einer ihm nahestehenden Person zu retten.

Bei einem Kammerflimmern oder anderen lebensgefährlichen Herz-Rhythmus-Störungen sinkt mit jeder Minute die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10%. Bereits nach drei Minuten sterben Gehirnzellen ab. Jede Minute ist also entscheidend im Kampf um das Überleben! Durch die beiden AEDs bekommen sämtliche Einwohner in Reichertshofen sowie die Sportler und Zuschauer auf dem Sportgelände die Chance auf schnelle Hilfe. Nicht zu vergessen sind die Autofahrer, die zufällig in Reichertshofen unterwegs sind, denn auch sie können die lebensgefährlichen Erkrankungen treffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung stellen wir die beiden AEDs in Reichertshofen auf und führen Einweisungen für interessierte Bürger durch. Falls die angegebene Summe erreicht ist, kann trotzdem weiter für den Unterhalt der Geräte gespendet werden.
Auch der Zuschuss der Raiffeisenbank wird dann weiterhin gezahlt. Wird die Finanzierungssumme weit überschritten, überlegen wir, uns einen dritten Defi anzuschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Freiwillige Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Reichertshofen, Sportverein FBR, Jägerwiesel Schützen Reichertshofen sowie alle ortsansässigen Bürger.